Ralfs Schafe

Wie alles begann

Zunächst waren da gar keine Schafe. Nicht mal Rinder. Auch die kamen erst später.

Allerdings kamen die Rinder vor den Schafen. Dazu aber später.

Zunächst war da nur die Insel Krautsand auf der ich damals lebte und der Leuchtturm und eine Wiese.

leuchtturm krautsand

Und was gehört auf eine Wiese? Rinder natürlich.

Und diese Rinder wurden immer verrückter. Der Leuchtturm verbog sich zunehmend und der Wind blies sein Dach weg.

Die Formen sollten sich immer mehr verbiegen und die Metamorphose von Formen und Linien bis ins Abstrakte treiben. Ein wenig habe ich das noch weiter geführt, jedoch bevor es ganz abstrakt wurde, war ich dann malerisch wieder woanders. Doch das ist eine andere Geschichte 😉

Irgendwie ergab es sich, dass die Bilder kleiner wurden, die Landschaften sich veränderten und die Rinder Gesellschaft bekamen.

Plötzlich waren da Schafe. Die schauten ganz belämmert drein und machten sich zunehmend auf den Bildern breit 🙂

Das nächste mal berichte ich davon, wie die Schafe immer mehr die Bildflächen dominierten und was das mit dem DPV (Deutschen Pressevertrieb) zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please reload

Bitte warten...